: Tarifrunde 2018

Informationen zur Tarifrunde 2018

Bundesweite Warnstreiks angelaufen

In den frühen Morgenstunden sind die bundesweiten Warnstreiks der EVG angelaufen. Es muss mit erheblichen Beeinträchtigungen des Zugverkehrs gerechnet werden. „Wir kehren an den Verhandlungstisch zurück, wenn die DB AG deutlich macht, ernsthaft mit uns verhandeln zu wollen“, sagte Bundesgeschäftsführer Torsten Westphal.

 

 

Live:

+++ Bundesweite Warnstreiks angelaufen +++

Tarifrunde 2018: Protestaktion vor Verhandlungsrunde

Im Vorfeld der vierten Verhandlungsrunde haben rund 200 Kolleginnen und Kollegen ihre Unterstützung für die Verhandlungsdelegation zum Ausdruck gebracht. Gleichzeitig haben sie ein lautstarkes Signal an den Arbeitgeber gesendet: Wir sind bereit, für unsere Forderungen aktiv einzutreten.

EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba sagte „Wir werden nicht vom Tisch aufstehen ohne mehr vom EVG-Wahlmodell. Es gibt nur ein EVG-Wahlmodell und das ist nicht verhandelbar."

Video "Aktion Laut"

Ob Sambatrommeln, Vuvuzelas, Trillerpfeifen oder Ratschen: mit allem, was Lärm machen kann, haben EVG-Kolleginnen und Kollegen ihre Unterstützung der Verhandlungskommission eindrucksvoll dokumentiert. Das Signal ist im Sinne des Wortes auch am Verhandlungsort angekommen. „Wir haben den Takt vorgegeben“, so die EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba und Bundesgeschäftsführer Torsten Westphal. „Ihr habt ein eindrucksvolles Zeichen gesetzt, dass wir entschlossen sind, unsere Forderungen hier kraftvoll zu vertreten."

Bilder von der "Aktion laut"

Video-Upload Aktion Lärm

Ganz wichtig: Nimm Deine ganz persönliche Lärmaktion – am besten mit Deinem Handy – auf und schick uns Deinen Video-Clip möglichst bis 13:00 Uhr. Wir haben auf der rechten Seite eine spezielle Upload-Möglichkeit eingerichtet, mit der das Verschicken problemlos möglich ist.

Hier gibt es ein paar einfache Tipps für die Videoaufnahmen

Einverständniserklärung herunterladen

Um Videos zu erstellen, ist es in der Regel unabdingbar, dass andere Personen aufgenommen werden. Damit dabei alles mit rechten Dingen zugeht und Datenschutzrichtlinien eingehalten werden, stellen wir Dir eine Einverständniserklärung zur Verfügung. Sollten Personen in Deinem Video im Mittelpunkt stehen, bitte sie einfach den Zettel auszufüllen und alle sind auf der sicheren Seite.

Weitere Bilder

Bilder von der Auftaktverhandlung

Weitere Informationen

„Wir geben den Takt vor“

Ob Sambatrommeln, Vuvuzelas, Trillerpfeifen oder Ratschen: mit allem, was Lärm machen kann, haben EVG-Kolleginnen und Kollegen ihre Unterstützung der Verhandlungskommission eindrucksvoll dokumentiert. Das Signal ist im Sinne des Wortes auch am Verhandlungsort angekommen.

Unsere Forderungsliste

Die EVG geht mit einer umfangreichen Forderungsliste in die Tarifverhandlungen mit der DB AG. Diese Liste umfasst jetzt 37 Forderungen, einschließlich der drei Kernforderungen. In der aktualisierten Forderungsliste wurde folgendes ergänzt: Aufnahme der DB-Regio Busgesellschaften in den Geltungsbereich des NachwuchskräfteTV.

Stimmen zur Tarifforderung

Die EVG fordert 7,5 Prozent einschließlich mehr vom EVG-Wahlmodell. Wir haben Stimmen zum Beschluss der zuständigen Tarifkommission eingefangen und in einem kurzen Video festgehalten.

Auswertung Mitgliederbefragung 2018

Mehr als 16.000 Kolleginnen und Kollegen haben sich an unserer Mitgliederumfrage zu den Kernforderungen beteiligt, die wir in der Tarifrunde 2018 in allen Unternehmen durchsetzen wollen, in denen wir Tarifverträge abschließen.

Weitere Informationen

Tarifrunde 2018 - ich bin dabei

Tarifrunde 2018 - ich bin dabei! Unter diesem Motto haben sich zahlreiche Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet ablichten lassen. Die Unterstützung im Vorfeld der Verhandlungen ist groß und wird von Tag zu Tag größer. Hier zeigen wir einige Unterstützer in einer Foto-Galerie.

Das Video zur Sommertour 2018


Der Geschäftsführende Vorstand der EVG ist Ende August zu einer fünftägigen Sommertour aufgebrochen. Mehrere Hundert Kolleginnen und Kollegen haben sich insgesamt an den Diskussionen in den fünf Städten beteiligt. Im Mittelpunkt stand unter anderem die Tarifrunde 2018.

Zukunftswerkstatt Tarifpolitik

Erste Zukunftswerkstatt - einheitliche Tarifforderung für alle Unternehmen

Die nächste Einkommensrunde wird erneut Akzente setzen. Erstmals wird die EVG für alle Unternehmen in ihrem Organisationsgebiet eine einheitliche Tarifforderung erheben. Das hat es so noch nie gegeben. Damit unterstreichen wir unseren Anspruch, Gemeinschaft zu leben.

Zweite Zukunftswerkstatt Tarifpolitik: Grundlage für Kernforderungen zur Tarifrunde 2018

Mit welchen „Kernforderungen“ ihrer Mitglieder geht die EVG in die Tarifrunde 2018? Diese Frage steht im Mittelpunkt der „Zukunftswerkstatt Tarifpolitik“. Zum zweiten Mal kamen rund 100 Kolleginnen und Kollegen aus den Tarifkommissionen der EVG in Fulda zusammen, um die Weichen in die entsprechende Richtung zu stellen.

Dritte Zukunftswerkstatt Tarifpolitik - von der Aktionsfähigkeit bis hin zu konkreten Tarifthemen

Zum nunmehr dritten Mal waren rund 120 Tarifkommissionsmitglieder ganz unterschiedlicher Eisenbahnverkehrs- und Busunternehmen sowie der verschiedenen Sozialpartner in Fulda zusammengekommen, um zwei Tage lang in intensiven, vor allem aber konstruktiven Diskussionen die im Oktober beginnende Tarifrunde inhaltlich aber auch strategisch mit vorzubereiten.

Vierte Zukunftswerkstatt Tarifpolitik: „Ziel ist es, alle Kolleginnen und Kollegen in die Tarifrunde mit einzubeziehen“

Auch wenn die Tarifrunde 2018 erst im Oktober beginnt, die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren. Das wurde auf der 4. Zukunftswerkstatt Tarifpolitik deutlich, die am Mittwoch in Fulda stattfand.

Videos von den Zukunftswerkstätten Tarifpolitik

1. Zukunftswerkstatt Tarifpolitik

Die nächste Einkommensrunde wird erneut Akzente setzen. Erstmals wird die EVG für alle Unternehmen in ihrem Organisationsgebiet eine einheitliche Tarifforderung erheben. Das gab es noch nie. Damit unterstreichen wir unseren Anspruch, Gemeinschaft zu leben.

2. Zukunftswerkstatt Tarifpolitik

Mit welchen „Kernforderungen“ ihrer Mitglieder geht die EVG in die Tarifrunde 2018? Diese Frage steht im Mittelpunkt der „Zukunftswerkstatt Tarifpolitik“. Zum zweiten Mal kamen rund 100 Kolleginnen und Kollegen der EVG zusammen, um die Weichen dafür zu stellen.

3. Zukunftswerkstatt Tarifpolitik

Noch scheint die im Oktober beginnende Tarifrunde weit entfernt. Doch die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. In der dritten „Zukunftswerkstatt Tarifpolitik“ wurden bereits inhaltliche und strategische Schwerpunkte gesetzt.

Plakate zur Tarifrunde 2018

Plakate zum Download

Motiv: "Das WIR gewinnt"

Download

Motiv:  "Nicht ohne mein Team"

Download

Motiv: "You'll never work alone"

Download

Motiv:  "Zusammen ist alles möglich"

Download

Motiv: "Drei … zwei … eins …"

Download

Motiv:  "Du willst es. Ich will es. "

Download

Motiv: "Einer FÜR ALLE. Alle für einen "

Download

Motiv:  "Für jung. Für alt. FÜR ALLE."

Download

Motiv:  "Mitglied und Abstimmen = MEHR FÜR ALLE."

Download

Bildergalerie

EVG Tarifrunde 2018 - Mehr für Alle!

Im Oktober geht’s los. Da startet die EVG in die Tarifrunde 2018. Schon jetzt laufen die nötigen Vorbereitungen auf Hochtouren. Wir haben einige Informationen zur Tarifrunde in einem Video zusammengestellt.

Informationen zur vergangenen Tarifrunde

Das EVG-Wahlmodell ist ein Erfolg! Die Abfrage zur zweiten Stufe der Tariferhöhung bei der DB AG hat gezeigt, dass die EVG mit dem Wahlmodell den richtigen Weg gegangen ist. 56 Prozent der Beschäftigten haben sich für sechs Tage zusätzlichen Urlaub entschieden, 42 Prozent für 2,6 Prozent Lohnerhöhung - gültig seit dem 1. Januar 2018. Nur 2 Prozent haben die Arbeitszeitverkürzung gewählt.