Meldungen

EVG begrüßt Klimaschutzgesetz und fordert Maßnahmen mit Lenkungswirkung

EVG begrüßt Klimaschutzgesetz und fordert Maßnahmen mit Lenkungswirkung

Der neue Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Torsten Westphal, hat die Festlegungen zum CO2-Ausstoß im neuen Klimaschutzgesetz begrüßt. „Dass jetzt verbindlich festgelegt ist, welche Einsparungen an schädliche Treibhausgasen jedes Ministerium realisieren muss, ist der richtige Weg“, machte er deutlich. „Jetzt weiß auch der Bundesverkehrsminister, was er zu liefern hat. Da sind gewaltige Anstrengungen zu unternehmen“, stellte Westphal fest.

Herzlichen Glückwunsch, Anne Pawlitz!

Herzlichen Glückwunsch, Anne Pawlitz!

Sie ist die höchste Auszeichnung, die der Deutsche Gewerkschaftsbund vergibt - die Hans-Böckler-Medaille in Erinnerung an den ersten Vorsitzenden des DGB. Verliehen wird sie für langjähriges Engagement für die Interessen der Beschäftigten. Eine der aktuellen Preisträgerinnen ist unsere Kollegin Anne Pawlitz, Vorsitzende der Bundesseniorenleitung der EVG. Ihr ist diese Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde zu 70 Jahren DGB im Norden verliehen. Wir sagen: Verdient, Anne! Herzlichen Glückwunsch, und - bleib dran!

„Wir stehen für soziale Gerechtigkeit und Demokratie“

„Wir stehen für soziale Gerechtigkeit und Demokratie“

Mit einer engagierten Grundsatzrede des neuen EVG-Vorsitzenden Torsten Westphal ist der erste Tag des außerordentlichen Gewerkschaftstags zu Ende gegangen. „Unsere EVG steht für eine solidarische Gesellschaft und gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit. Wir stehen für soziale Gerechtigkeit und Demokratie. Wir stehen für gute Arbeit. Und wir nehmen auch 123 Jahre nach Gründung der freien Eisenbahnergewerkschaft unser Mandat wahr und leben es.“ Dabei hatte Torsten eine Reihe von politischen Botschaften und Forderungen im Gepäck.