Newsletter: Betriebsratswahlen 2018

Alles zu den Betriebsratswahlen 2018 - Jetzt Newsletter abonnieren!

Weitere Informationen und Download-Materialien

Die Kölner Ziele - gute Gründe, die EVG-Liste zu wählen

Mit den Kölner Zielen setzen unsere EVG-Betriebsräte wichtige Akzente in der Mitbestimmung. Deshalb: bei der Betriebsratswahl die EVG-Liste wählen. Mehr Informationen zu den Kölner Zielen und die Aushänge zum Download gibt es hier.

"Dein Thema im Betrieb"

Auf der Mitbestimmungskonferenz 2018 haben wir Betriebsräte und Vertreter/-innen der Jugend gefragt: Was ist Dein Thema im Betrieb und warum. Den Interessenvertretern/-innen haben wir dazu einen Würfel mit unterschiedlichen Themen gegeben. Ihre Auswahl zeigt, die Themen in den Betrieben sind vielfältig. Doch seht einfach selbst.

EVG - Wer wir sind

Die EVG vertritt ein breites Spektrum an Unternehmen und Berufsgruppen und versucht, die besten Regelungen für alle Mitglieder zu erzielen. Wir machen keine Klientel-Politik, wir sind für alle da und integrieren alle Berufsgruppen. Wir haben keine Angst, können uns auf einander verlassen und gehen mit Schlagkraft gemeinsam voran. Denn nur gemeinsam sind wir stark!

Aktiv die Betriebsratswahl gestalten

Hier stehen Unterlagen für Deine Arbeit vor Ort zum Download bereit. Plakative Aushänge mit Bild, die unsere Stärken transportieren sowie drei Musteraushänge zum selber ausfüllen - jeweils mit und ohne Unterzeile „Betriebsratswahl 2018“. Außerdem findest Du hier auch Bilder von der Mitbestimmungskonferenz zum Download.

Baukasten "Materialien zum Gestalten von eigenen Produkten"

Hier können sich unsere Betriebsräte und EVG-Mitglieder wichtige Informationen zur Betriebsratswahl 2018 herunterladen. (bitte vorher einloggen) Dazu zählen die Baukasten-Elemente für alle, die gerne selbst ihr Produkte gestalten. Außerdem findet Ihr hier noch viele weitere Materialien zur weiteren Verwendung.

Themen-Flyer

Hier können Flyer zu folgenden Themen heruntergeladen werden: Arbeitszeit, Arbeit 4.0, Gute Arbeit, Starke Vertretung, Vielfalt, Faire Bezahlung, Qualifizierung

Wahlhelfer online

Digitale Unterstützung für den Wahlvorstand mit individueller Fristenberechnung, allen notwendigen Formularen zur Vorbereitung und Durchführung der Wahl, Berechnung der Größe des zu wählenden Betriebsrats sowie Wahlergebnisberechnung.

Betriebsratswahlen 2018 - Beiträge aus der imtakt

Arbeitszeit - Jahreseinsatzplanung Netz AG: Pilotprojekt wird verlängert

Seit Januar 2017 läuft bei der DB Netz AG die zwischen Arbeitgeber und Gesamtbetriebsrat  vereinbarte Pilotierungsvereinbarung „Jahreseinsatzplanung (JEP)“. imtakt hat nachgefragt, ob und wie das Konzept nach einem guten Jahr Probe aufgegangen ist.

EVG begleitet Zusammenschluss von Bus-Betrieben und punktet

Sie ist die Vorsitzende des Betriebsrates bei Weser-Ems-Bus (WEB), einem der größten Regionalbusunternehmen bundesweit. WEB beschäftigt rund 430 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zum 1. Oktober 2017 hat WEB Zuwachs bekommen.

Demografischer Wandel ist auch Chance für frischen Wind

Auch Günter Schernus gehört, mit seinen 51 Jahren, zu der einen Hälfte der rund 200000 in Deutschland beschäftigten Bahner, die den Altersschnitt auf 46 Jahre anheben. Ein Grund für ihn, das Thema „zunehmend alternde Belegschaft“ im DB Konzern besonders im Auge zu haben.

EVG Mitbestimmungskonferenz 2018

Tag 1

Tag 2

Tag 3

Praxisbeispiele

VIAS Rail - Hilfe bei traumatischen Ereignissen

DB Jobservice - Beteiligung bei Betriebsänderung

DB Planet für die Interessenvertretung nutzen

„Entscheidungen über den Kopf der Kollegen hinweg? Nicht mit uns!“

Ein weiteres gutes Beispiel für erfolgreiche Mitbestimmung von EVG-Betriebsräten: die BV „Flexible Arbeitsformen“ bei DB Beschaffung.  Fast jeder kann jetzt bei der DB Beschaffung seiner Arbeit am festgelegten Standort nachgehen oder sie teilweise flexibel gestalten. Parallel ist es möglich, sich individuell für oder gegen die Zeiterfassung zu entscheiden.

Fachkonferenzen zum Thema Arbeitszeit

Auf insgesamt fünf Fachkonferenzen zum Thema Arbeitszeit haben wir den arbeitszeitpolitischen Grundansatz der EVG noch einmal klar herausgearbeitet. Gemeinsam wurde nach Instrumenten und Werkzeugen gesucht, um die Herausforderungen bei der Gestaltung von Arbeitszeit in den Betrieben lösen zu können.

Werksfeuerwehr Maschen: „Eine absolute Entlastung“

Im Rangierbahnhof Maschen bei Hamburg gibt es die einzige Werksfeuerwehr in unserem Organisationsgebiet. Die 40 Kollege dort arbeiten seit Oktober 2016 in einem neuen Dienstplanmodell: in 24-Stunden-Schichten. Das klingt viel – und ist doch von den Kollegen so gewünscht.

„Wir fragen regelmäßig die Interessen der Beschäftigten ab“

EVG-Betriebsräte  machen gute Dienstpläne – weil sie die Bedürfnisse und Wünsche der Kolleginnen und Kollegen genau kennen. Wie das konkret aussehen kann, sagt Gunnar Rothenburg, Betriebsratsvorsitzender bei DB Vertrieb Berlin/Rostock.

„Wir müssen den Leuten vernünftige Dienstpläne anbieten“

EVG-Betriebsräte gestalten soziale Dienstpläne -  nicht nur bei der Deutschen Bahn, sondern auch bei den NE-Bahnen. Ein Interview mit Thomas Pfeifer, Betriebsratsvorsitzender bei VIAS.

Betriebsräte: Aktive Verfechter der sozialen Interessen der Beschäftigten

Die EVG geht bei der Gestaltung von Arbeitszeit neue Wege. Wir wollen weg von starren Regelungen - hin zu betrieblichen Vereinbarungen, die den Interessen der Beschäftigten Rechnung tragen.

Interview: "Nicht für alle alles festlegen"

Bessere Dienstpläne für die Beschäftigten: EVG-Betriebsräte nutzen die Möglichkeiten, die die EVG-Tarifverträge ihnen bieten. So wie der Betriebsrat von DB Station&Service RB Nord-Ost. Ein Interview mit Betriebsrätin Daniela Bolz. 

Projekte bringen Drive rein

Betriebliche Arbeitszeitprojekte sind gemeinsame Projekte der örtlichen Betriebsparteien (Betriebsrat und Arbeitgeber). Mit ihnen können Probleme mit der Dienstplanung gelöst werden – und oft auch eine Reihe anderer Probleme. Ein Beispiel aus Schleswig-Holstein.

"Wir können Dinge durchsetzen, die wir uns bisher nicht vorstellen konnten"

Unter dem Motto „Mitbestimmen. Mitgestalten. Mit uns. Arbeitet die EVG noch stärker für die Verbesserung der Beschäftigungsbedingungen in den Betrieben. Beispiel: Susanne Mathurin und ihre Betriebsrats-Kollegen von DB Station & Service. Ihr Thema ist die individuelle Flexibilität.

Unsere Themen - unsere Ziele

Der stellvertretende EVG-Vorsitzende Klaus-Dieter Hommel zum Thema Mitbestimmung.