Für mehr Sicherheit in Bussen und Bahnen: Sicher unterwegs

Weitere Informationen

Sicherheit - es muss endlich etwas getan werden!

Eine Zugbegleiterin wird von einem „Fahrgast“ geohrfeigt, weil sie ihn darauf hinweist, dass er eine falsche Verbundkarte hat. Eine andere Kollegin steht im Zug alleine rund 20 angetrunkenen Fußballfans gegenüber. Ein Reiseberater wird beschimpft und mit einer Bierflasche beworfen. Damit das nicht länger Alltag ist, setzt sich die EVG mit der Kampagne #sicherunterwegs aktiv für mehr Sicherheit in Bussen, Zügen und Bahnhöfen ein!

"Man kann nicht alles wegstecken"

Die Kolleginnen und Kollegen der DB Sicherheit werden immer öfter zur Zielscheibe aggressiver „Kunden“. Andreas Noack kennt das. Er arbeitet im Sicherheits- und Ordnungsdienst der DB Sicherheit. Seine Forderung: Die Politik muss das Thema Sicherheit endlich ernst nehmen.