287 Suchergebnisse zu „zuschuss“, #Senioren

GF Bundesseniorenleitung blickt kritisch in die Zukunft

GF Bundesseniorenleitung blickt kritisch in die Zukunft

Bei der Klausurtagung der geschäftsführenden Bundesseniorenleitung wurden viele Punkte aus der Interessenlage älterer Menschen intensiv diskutiert. Im Mittelpunkt stand dabei die Besorgnis der EVG-Senioren bei den Themen aus dem Sozialbereich. Vor allem bei den Punkten steigende Kosten für Gesundheit, Pflege und Wohnraum wurde nach Lösungsvorschlägen gesucht. Aber auch das Thema Bildung und Weiterbildung, das sogenannte lebenslange Lernen, spielte eine Rolle.

Mitgliederversammlung OSL Saalfeld

Die Mitgliederversammlung zur Wahl der OSL Saalfeld findet statt am 27.04.2016 von 13:00 bis ca. 16:00 Uhr in der AWO Begegnungsstätte Gorndorf, Albert-Schweitzer-Straße 134; 07318 Saalfeld. Die Mitglieder der Seniorengruppe Saalfeld sind dazu herzlich eingeladen.

Renten steigen zum 1. Juli

Renten steigen zum 1. Juli

Zum 1. Juli 2016 steigen die Renten: in den neuen Bundesländern um 5,95 Prozent, in den alten Bundesländern um 4,25 Prozent. Damit verbunden ist eine leichte Angleichung des Rentenwerts (Ost) an den aktuellen Rentenwert. Auf Basis der vorliegenden Daten steigt der aktuelle Rentenwert von gegenwärtig 29,21 Euro auf 30,45 Euro und der aktuelle Rentenwert (Ost) von gegenwärtig 27,05 Euro auf 28,66 Euro.

BSL stellt sich Herausforderungen der Zukunft

BSL stellt sich Herausforderungen der Zukunft

Die Bundesseniorenleitung (BSL) ist am Montag in Fulda zu ihrer Frühjahrstagung zusammengekommen. Noch bis Mittwoch werden zahlreiche Themen aus der Interessenlage älterer Menschen beraten. Im Fokus stehen dabei die wachsenden Probleme in der Sozialpolitik: Steigende Kosten für Gesundheit, Pflege und bezahlbarer Wohnraum. Für diese und weitere Thermen sollen Lösungsvorschläge erarbeitet werden.

BSL: Handlungsbedarf bei Lebensleistungsrente

BSL: Handlungsbedarf bei Lebensleistungsrente

Die dreitägige Frühjahrstagung der Bundesseniorenleitung (BSL) ist am Mittwoch zu Ende gegangen. Auf dem Programm standen unter anderem die Gesundheits-, Pflege- und Rentenpolitik. Das Gremium war sich einig, dass diese Bereiche reformbedürftig seien, da die Absenkung des Rentenniveaus zu vorprogrammierter Altersarmut führe. Die stellvertretende EVG-Vorsitzende Regina Rusch-Ziemba betonte auf der Tagung, dass man mit der geplanten Lebensleistungsrente zwar auf dem richtigen Weg sei, jedoch bestehe bei der zurzeit diskutierten Vorlage noch Handlungsbedarf.

EVG-Bundesvorstand fordert gerechte Beitragsfinanzierung

EVG-Bundesvorstand fordert gerechte Beitragsfinanzierung

Die derzeitige Beitragsfinanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist sozial unausgewogen und unsolidarisch. Dies ist die Meinung des EVG-Bundesvorstandes. Vor diesem Hintergrund hat das höchste Gremium zwischen den Gewerkschaftstagen den Gesetzgeber aufgefordert, umgehend eine Regelung zur Wiederherstellung der hälftigen (paritätischen) Beitragsfinanzierung zwischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und den Arbeitgebern zu schaffen.

Infotage der Seniorengruppe Ulm

Im Rahmen der Infotage der Seniorengruppe Ulm wurde die neue Werkstatt für die Instandhaltung für Eisenbahnfahrzeuge „ FIBA“ in Ulm besucht. Unter Führung von Hans-Dieter Vetter, Vorsitzender der Ortsseniorenleitung, wollten sie sich selbst ein Bild machen, wie heute Wartung, Instandhaltung und Reinigung der Fahrzeuge bei der DB Regio, in Baden-Württembergs größter und modernster Werkstatt durchgeführt wird.