200 Suchergebnisse zu #Senioren

Klausurtagung der Bundesseniorenleitung

Klausurtagung der Bundesseniorenleitung

Die Geschäftsführende Bundesseniorenleitung ist am Montag und Dienstag zu einer Klausurtagung in Fulda zusammengekommen. Neben den speziell für Senioren wichtigen Änderungen in der Gesundheits- und Rentenpolitik, spielte die Vorbereitung der Seniorentage im laufenden Jahr eine große Rolle.

11. Deutscher Seniorentag in Frankfurt

11. Deutscher Seniorentag in Frankfurt

Der 11. Deutsche Seniorentag ist am Donnerstag eröffnet worden. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam in die Zukunft!“. Die Veranstaltung in Frankfurt am Main läuft noch bis Samstag und richtet sich an Ältere und an Menschen, die bewusst und aktiv älter werden wollen. Schirmherrin ist Bundeskanzlerin Angela Merkel. In ihrer Eröffnungsrede betonte sie, dass die Erfahrungen älterer Menschen für die gesamte Gesellschaft von existentieller Bedeutung seien. Auch die EVG, die seit Jahren Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) ist, wird dort vertreten sein.

BSL diskutiert Zwischenbericht zum „bezahlbaren Wohnen“

BSL diskutiert Zwischenbericht zum „bezahlbaren Wohnen“

Die Bundesseniorenleitung (BSL) der EVG hat das Thema angestoßen, allmählich gewinnt es an Fahrt: Wohnen muss bezahlbar sein. Auf ihrer Frühjahrstagung in Fulda diskutierte das oberste seniorenpolitische Gremium der EVG einen Zwischenbericht zum Thema. „In vielen Regionen ist die Wohnungslage angespannt“, so die Stellvertretende EVG-Vorsitzende Regina Rusch-Ziemba. Das betrifft vor allem Alleinerziehende, Familien, Senioren und Auszubildende.

Digitalisierung - auch ein Thema für EVG-Senioren

Digitalisierung - auch ein Thema für EVG-Senioren

Die Digitalisierung verändert unser Leben - in der Arbeitswelt wie auch im Privaten. Schon ist von der vierten industriellen Revolution die Rede. Auch die EVG-Seniorinnen und -Senioren befassen sich mit diesem Thema. Auf der Frühjahrstagung der Bundesseniorenleitung in Fulda gab es dazu eine lebhafte Diskussion. Die EVG wird sich mit dieser Thematik unter dem Stichwort „Arbeit 4.0“ befassen. Aber auch wer nicht mehr im Berufsleben steht, ist von der Digitalisierung betroffen.

Bundesseniorenleitung: Uwe Rosenberger verabschiedet

Bundesseniorenleitung: Uwe Rosenberger verabschiedet

Er ist ein Gewerkschafter von echtem Schrot und Korn, ein Niedersachse, wie er im Buche steht: Uwe Rosenberger. Gesundheitliche Gründe zwingen ihn dennoch, kürzer zu treten. Am Donnerstag wurde Uwe Rosenberger aus der Bundesseniorenleitung verabschiedet. Als Betriebsrat und als Bezirksvorsitzender unserer Quellgewerkschaft TRANSNET hat sich der Osnabrücker jahrzehntelang für unsere Gewerkschaft engagiert. Zuletzt war er Vorsitzender des Landesverbandes Senioren (LV S) Niedersachsen.

EVG-Seniorentag Thüringen: soviel Gewerkschafter sieht der Landtag selten

EVG-Seniorentag Thüringen: soviel Gewerkschafter sieht der Landtag selten

Am 1. Oktober fand der diesjährige EVG-Seniorentag für Thüringen statt - und wir hatten bei der Terminfestlegung im Frühjahr ein gutes Händchen! Bei bestem Frühherbstwetter machten sich 120 Senioren aus allen Thüringer Landesteilen am frühen Morgen auf in die Hauptstadt des grünen Freistaates. Ihr Ziel: der Erfurter Landtag. Dort war ein dreistündiges Programm organisiert.

BSL: Politische Beteiligung der Senioren vorantreiben

BSL: Politische Beteiligung der Senioren vorantreiben

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft wird die Forderung nach einem Seniorenmitbestimmungsgesetz weiter vorantreiben. Die Bundesseniorenleitung (BSL) der EVG befasste sich auf ihrer Herbstsitzung in Fulda unter anderem mit den entsprechenden Erfahrungen aus den Bundesländern. Zwischenbilanz: Es gibt Teilerfolge, aber das Ziel einer angemessenen politischen Beteiligung von Seniorinnen und Senioren ist noch ein Stück entfernt. Vor allem braucht die EVG dafür Bündnispartner.

„Denkt an unsere Geschichte! Denn auch ihr habt daran mitgewirkt“

„Denkt an unsere Geschichte! Denn auch ihr habt daran mitgewirkt“

Aktuelle Entwicklungen in der Gesundheits-, Renten- und Pflegepolitik standen im Mittelpunkt des zweiten Sitzungstages der Bundesseniorenleitung (BSL) der EVG. So regt die EVG einen „nationalen Pflegepakt“ an, in dem neue Kriterien zur Bewertung von Pflegeeinrichtungen erarbeitet werden sollen. Hintergrund ist die anhaltende Kritik am so genannten Pflege-TÜV. Zweiter Schwerpunkt waren die Aktivitäten von „EVG Geschichte“.