289 Suchergebnisse zu #NE-Bahnen

Verkehrswende braucht Zeitenwende: „Mobilität ist mehr als Automobilität“

Verkehrswende braucht Zeitenwende: „Mobilität ist mehr als Automobilität“

Ein Bündnis aus Verbänden und Gewerkschaften fordert von der Bundesregierung klare Prioritäten in der Verkehrspolitik. Hintergrund ist der vor einem Jahr durchgeführte erste Mobilitätsgipfel. Ziel muss eine gesetzlich verankerte Mobilitätsgarantie für alle Menschen in Deutschland sein, teilte das Bündnis, dem auch die EVG angehört, am Mittwoch mit.

Erstmals Betriebsrat bei HKX

Erstmals Betriebsrat bei HKX

Auch beim Hamburg-Köln-Express (HKX) gibt es jetzt erstmals einen Betriebsrat. Die EVG hat die Wahl der Interessenvertretung unterstützt. Weit über 90 Prozent der Beschäftigten beteiligten sich daran. Seit 2012 bietet HKX Schienenverkehr zwischen Köln und Hamburg an. Seit Mitte 2014 ist dieses Angebot als SPNV-Leistung klassifiziert. HKX hat 37 Beschäftigte. Vorsitzender des neuen Betriebsrates ist EVG-Kollege Thomas Hinzmann.

Gesundheitstag bei der NWB

Gesundheitstag bei der NWB

Der Gesundheitstag von der EVG-Betriebsgruppe im Melderaum in Bremen am vergangenen Montag war ein voller Erfolg. Viele Kolleginnen und Kollegen nutzen die Möglichkeit sich über die Gesundheitsangebote der Bahn-BKK, Stiftung Bahn-Sozialwerk, DEVK und GUV Fakulta zu informieren. Die Gewerkschaftssekretäre Hans-Georg Klecker und Michael Kerl standen darüber hinaus für alle Fragen rund um die EVG zur Verfügung.

Eisenbahner zu sein, darf nicht Beziehungskiller sein

Eisenbahner zu sein, darf nicht Beziehungskiller sein

Die EVG setzt sich für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein – auch bei den NE-Bahnen. Mit unserer Unterstützung konnten die Betriebsräte in mehreren Unternehmen bereits erfolgreich neue Arbeitszeitmodelle einführen. In einem Workshop in Frankfurt wurden weitere Strategien zur Verbesserung von Arbeit und Privatleben besprochen.

Mehr Sicherheit: EVG tut was!

Mehr Sicherheit: EVG tut was!

Seit Jahren verzeichnen wir eine Zunahme der Gewaltbereitschaft und der gewalttätigen Zwischenfälle in Zügen, Bussen und Verkehrsstationen. Opfer sind Kunden und Kollegen. Die EVG tut was dagegen: Für Kolleginnen und Kollegen mehrerer Eisenbahnverkehrsunternehmen haben wir ein spezielles Deeskalations- und Sicherheitstraining angeboten. Das Besondere: Das Training fand nicht im Saale statt, sondern in realer Umgebung: Die NordWestBahn NRW hatte dafür einen Triebwagen zur Verfügung gestellt.

Werkstatt der EWG: Aufsichtsrat eingeschaltet

Werkstatt der EWG: Aufsichtsrat eingeschaltet

Die Situation in der Werkstatt der EWG ist nach wie vor ungeklärt. Das war für die Betriebsgruppe Anlass, sich an den Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der TRANSDEV, Dirk Schlömer, zu wenden. Es sollte sich vor Ort ein Bild von der Situation machen. In der vergangenen Woche war es so weit: Dirk Schlömer war gemeinsam mit dem Gewerkschaftssekretär für die NE-Bahnen im Norden, Marco Rafolt und der regionalen Bereichsleiterin Katy Hübner im Betrieb. Es war Gelegenheit mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort zu reden, aber auch ein Gespräch mit der Geschäftsführung war auf der Tagesordnung.