1394 Suchergebnisse zu #Tarifverhandlungen

Tarifrunde DB AG: Neues Angebot erfüllt eine wesentliche Forderung nicht

Tarifrunde DB AG: Neues Angebot erfüllt eine wesentliche Forderung nicht

Die EVG sieht in dem neuen Angebot der Deutschen Bahn eine ihrer wesentlichen Forderungen als nicht erfüllt an. Das machte EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba deutlich. „Wir fordern, dass alle Tarifverträge, die wir derzeit mit der DB AG verhandeln, ein gemeinsames Ende der Laufzeit haben. So wollen wir eine Spaltung der Belegschaft verhindern“, stellte Regina Rusch Ziemba fest.

Tarifrunde DB AG: Neues Angebot erfüllt eine wesentliche Forderung nicht

Tarifrunde DB AG: Neues Angebot erfüllt eine wesentliche Forderung nicht

Die EVG sieht in dem neuen Angebot der Deutschen Bahn eine ihrer wesentlichen Forderungen als nicht erfüllt an. Das machte EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba deutlich. „Wir fordern, dass alle Tarifverträge, die wir derzeit mit der DB AG verhandeln, ein gemeinsames Ende der Laufzeit haben. So wollen wir eine Spaltung der Belegschaft verhindern“, stellte Regina Rusch Ziemba fest.

Bei RVO/RVA droht Streik

Die Tarifverhandlungen bei der Regionalverkehr Oberbayern GmbH (RVO) und der Regionalverkehr Allgäu GmbH (RVA) drohen zu scheitern. Knackpunkt ist unter anderem die Forderung der EVG: Keine Unterscheidung mehr zwischen Arbeitnehmern, eingestellt vor/nach dem 01.12.1997 und 31.12.2005.

RBO: Durchbruch - Abschluss erreicht

Die EVG hat in einer schwierigen Tarifrunde für ihre Mitglieder bei der Regionalbus Ostbayern GmbH (RBO) einen Tarifabschluss durchgesetzt. Knackpunkt war zuletzt die Anpassung der Tarifvereinbarung zur „Jahresausgleichsprämie“ für Arbeitnehmer mit Einstellung ab 1. Dezember 1997.