601 Suchergebnisse zu #West

Solidarität mit Vladislav Vlach

Solidarität mit Vladislav Vlach

Ein Thema auf der Betriebsgruppenvorstandssitzung der DB Fahrzeuginstandhaltung im Werk Krefeld war auch das Berufsverbot des tschechischen Busfahrers Vladislav Vlach. „Berufsverbot und schwarze Listen sind ein Unding, nur weil jemand die Wahrheit sagt.“ so der Betriebsgruppenvorsitzende Holger Fater.

EVG-Seniorenleitung Hagen: Gemeinsames Kochen in Hohenlimburg

Am Donnerstag trafen sich 10 Senioren der Hagener EVG zum gemeinsamen Kochen - in der Großküche in Hagen Hohenlimburg. Für diesen Tag war von Gerd Freudiger (Hobbykoch) ein 4 Gänge-Menü geplant, was auch dann von uns Laienköchen unter seiner Leitung umgesetzt werden sollte. Die Anwesenden wurden in 4 Gruppen an den 4 verschiedenen Kochstellen aufgeteilt. Das mit großem Eifer erstellte Menü wurde erst einmal kritisch analysiert. Nach dem wir festgestellt hatten, dass uns das Menü gelungen war, setzten wir uns zu einem gemeinsam Essen an einem Tisch.

EVG Betriebsgruppe war bowlen

Am Freitag hatte sich die EVG Betriebsgruppe von Keolis Eurobahn zum Bowlen im Dortmunder Bowlingcenter AS, in der Nähe vom Dortmunder Hbf getroffen. Hierbei konnten sich die Kolleginnen und Kollegen einmal in gemütlicher Atmosphäre über die aktuellen Themen und Probleme im Betrieb austauschen. Hinterher waren sich alle einig, dass wir uns auch in Zukunft, in regelmäßigen Abständen wieder Treffen sollten.

Betriebsgruppe Transdev Rheinland - RBE - begleitet Tarifauftakt mit Frühstücksaktion

Betriebsgruppe Transdev Rheinland - RBE - begleitet Tarifauftakt mit Frühstücksaktion

Unter dem Motto „Wir leben Gemeinschaft“ begleitete die Betriebsgruppe unter der Leitung ihres Vorsitzenden Ralf Jabs den Tarifauftakt mit einer Frühstücksaktion in der Werkstatt, der Verwaltung und am Zug. Vor und nach der Tarifkommissionssitzung wurden frisch belegte Brötchen an die Beschäftigten verteilt. Kleine Süßigkeiten zudem noch an die Mitglieder der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft im Betrieb.

EVG Wupper-Rhein-Berg (WRB) erlebte ein Naturereignis

EVG Wupper-Rhein-Berg (WRB) erlebte ein Naturereignis

53 EVG-Mitglieder machten sich auf den Weg von Wuppertal zum Geysir Andernach. Unter der Leitung des WRB Vorsitzenden Kuno Dreschmann erlebten die Teilnehmer einen unvergesslichen Tag. Der Geysir Andernach befindet sich im romantischen Mittelrheintal auf der Halbinsel Namedyer Werth, in einem einzigartigen Naturschutzgebiet. Die Insel ist nur mit dem Schiff erreichbar.

Stahl. Das sind wir.

Mit diesen Worten wurden wir auf HKM (Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH) vom Vertrauenskörperleiter und Betriebsratsmitglied Ralph Winkelhane empfangen. Wir, das sind ca. 25 Mitglieder der EVG Betriebsgruppe DB Regio Rhein Ruhr. Ralph hatte uns zur Betriebsbesichtigung eingeladen. Los ging es, im eigens für Besucher errichteten Info-Center, direkt neben Tor 1. Ralph berichtete uns zuerst von seiner Arbeit als Betriebsrat und Vertrauenskörper (das wären bei uns die Vorstandsmitglieder der Betriebsgruppen), die Mitbestimmung im Unternehmen hätte lange Tradition und würde auch von beiden Seiten gelebt.

Jubilar-Ehrung des Ortsverbandes Euskirchen

Jubilar-Ehrung des Ortsverbandes Euskirchen

Im Rahmen der Feierstunde ehrte der EVG Ortsverband Euskirchen langjährige Mitglieder. Darunter 8 Jubiliare für 60 Jahre Gewerkschaftszugehörigkeit, 8 Mitglieder, die schon 50 Jahre der Gewerkschaft angehören, weitere 28, die 40 Jahre dabei sind und 11 Mitglieder, die 25 Jahre gewerkschaftlich organisiert sind.

EVG-Landesverband NRW

EVG-Landesverband NRW

Sichtlich gut gelaunt, gab das neu für den Landesverband NRW zuständige EVG Vorstandsmitglied Martin Burkert (MdB) und Vorsitzender des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestages seine Vorstellung vor den Mitgliedern des Gremiums. In seinem umfangreichen Bericht, ging Martin Burkert auf den Konzernumbau ein. Dieser wird in fünf Teilprojekten erfolgen, die jeweils von zwei Kolleginnen und Kollegen des Konzernbetriebsrates und der EVG begleitet werden. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden anschließend vom Vorstand der DB AG bewertet und ggf. zur Umsetzung angenommen.