367 Suchergebnisse zu „BahnBauGruppe“, #Nord-Ost

Cottbus bekennt Farbe

Cottbus bekennt Farbe

Vor einundsiebzig Jahren, am 15. Februar 1945, wurde die Stadt Cottbus von alliierten Luftverbänden angegriffen. Durch den Angriff wurden viele Einwohner obdachlos oder kamen ums Leben. 2010 organisierte die rechte Partei NPD das erste Mal zum Jahrestag der Bombenangriffe eine Kundgebung und gab ihre verfälschte Sichtweise zu diesem Tag wieder. 2011 gründete sich daraufhin das Bündnis "Cottbuser Aufbruch" und führt seitdem jährlich eine Gegendemonstration durch. Unter dem Motto "Cottbus bekennt Farbe" beteiligten sich Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Unternehmen und viele andere an der Demonstration.

EVG: Beschäftigte im Wettbewerb besser absichern

Das Land Brandenburg kann mehr tun, um den Wettbewerb im übrigen Öffentlichen Personennahverkehr (üÖPNV) und im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) sozialer zu gestalten. „Die Landesregierung sollte sich ein Beispiel an Rheinland-Pfalz nehmen,“ sagte die EVG-Landesverbandssprecherin in Brandenburg, Andrea Klatke. Dort sei mit dem neuen Tariftreuegesetz die bundesweit beste Absicherung der Beschäftigten im Wettbewerb verankert worden. „Das muss auch in Brandenburg möglich sein“, so Klatke.

Gute Traditionen sollte man(n) pflegen – Frauentagsfeiern bei der DB Zeitarbeit

Gute Traditionen sollte man(n) pflegen – Frauentagsfeiern bei der DB Zeitarbeit

Es ist tatsächlich eine gute Tradition bei der DB Zeitarbeit GmbH – zum Frauentag einmal allen Frauen in der Firma Danke zu sagen! So suchten, beginnend am Morgen des 8. März, Mitglieder der EVG Betriebsgruppe und des Betriebsrates an den Standorten Berlin und Leipzig „ihre“ Frauen auf, um sie zu ehren. Die kleinen Präsente, als Dankeschön für ihre Arbeit, wurden gern angenommen.

Kundgebung: Für ein weltoffenes und tolerantes Berlin - Fazit

Kundgebung: Für ein weltoffenes und tolerantes Berlin - Fazit

Unter dem Motto „Merkel muss weg“ sind am letzten Samstag Rechte wie Enrico Stubbe, Bundesvorstand der nationalistischen Partei „Pro Deutschland“, Hooligans, NPD sowie BärGiDa-Anhänger/innen am Hauptbahnhof aufmarschiert. Der DGB mit seinen Einzelgewerkschaften, die im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien und die Kirche haben alle Berlinerinnen und Berliner aufgerufen, sich dem Aufmarsch konsequent entgegenzustellen.

Wiener Nacht in Rummelsburg

Wiener Nacht in Rummelsburg

Gute Stimmung im ICE-Werk: Mit einer so genannten Wiener Nacht warteten die EVG und unsere Betriebsgruppe von DB Fernverkehr Berlin im ICE-Werk Rummelsburg auf. Dabei gab es nicht nur leckere Wiener Würstchen, sondern auch aktuelle gewerkschaftspolitische Infos. Das zeigt: „Wir leben Gemeinschaft“ ist keine Floskel. Die EVG ist vor Ort und sie ist für alle Beschäftigten da.

Frühjahrsempfang 2016 des EVG-Landesverbandes Brandenburg

In der vergangenen Woche hat der Brandenburger Landesverband der EVG zum diesjährigen Frühjahrsempfang unter dem Motto „Gute Arbeit bei den Bahnen“ eingeladen. Dieser Einladung folgten nicht nur viele betriebliche Funktionäre der Brandenburger Bahnbetriebe, sondern auch DGB-Regionsvorstände und der stellvertretende Vorsitzende des Bezirksvorstandes DGB Berlin/Brandenburg. Auch Landtagsabgeordnete und Vertreter des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen konnten begrüßt werden. Besonders hat uns die Teilnahme des Ministers für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, Herr Albrecht Gerber, gefreut.

Service-Plus geht nur mit Beschäftigten-Plus

Service-Plus geht nur mit Beschäftigten-Plus

Die EVG Berlin warnt den DB-Vorstand davor, im Zuge der Qualitätsoffensive „Zukunft Bahn“ den Druck auf die Beschäftigten zu erhöhen. „Man kann den Fahrgästen kein Plus an Service und Qualität versprechen, ohne dafür auch mehr Personal einzustellen“, sagt Klaus Just. Der Vorsitzende des EVG-Ortsvorstandes Berlin appelliert an das Bahn-Management, sein Zukunftsprogramm „nicht auf dem Rücken der Beschäftigten“ auszutragen.

Happy Birthday OV Berlin!

Happy Birthday OV Berlin!

Der Ortsverband Berlin feiert am Donnerstag Jubiläum. Seit inzwischen 25 Jahren sind die Bahn-Gewerkschaften aus Ost und West unter einem Dach vereint. Zur Jubiläumsfeier haben zahlreiche prominente Gäste persönlich ihre Glückwünsche übermittelt. Außerdem auf dem Programm: die Taufe des Berliner „Bahner-Maskottchen Bahmeise“ mit Spreewasser. Für die Namensfindung wurde ein Wettbewerb gestartet. Gewonnen hat Thomas Walter mit dem Vorschlag „Knorke“.