Meldungen zu #Mitbestimmung

EBR DB AG: Auf der Zielgeraden

EBR DB AG: Auf der Zielgeraden

In das Thema Shared Service Center, also der europaweiten Konzentration der Buchhaltung in Rumänien, kommt Bewegung. Der Europäischer Betriebsrat (EBR) der Deutschen Bahn AG und die Zentrale Leitung haben sich am Mittwoch auf eine Bestandsaufnahme aller gesetzlichen, tariflichen oder betrieblichen Regelungen, die bei Verlust des Arbeitsplatzes gewährt werden, geeinigt. Abschließend erwarten EVG und EBR DB AG eine Regelung für allen betroffenen Beschäftigten.

Aufsichtsratswahlen DB AG: Klares Votum gegen Spaltung!

Aufsichtsratswahlen DB AG: Klares Votum gegen Spaltung!

Die Aufsichtsratswahlen im DB-Konzern sind abgeschlossen. Die EVG konnte ihre Stellung in den Aufsichtsräten weiter ausbauen. Eine klare Bestätigung unserer Positionen: gegen die Spaltung, für die Einheit. Im Konzern-Aufsichtsrat stellt die EVG weiterhin neun von zehn Arbeitnehmervertretern. Insgesamt holte die EVG 87 Prozent der Mandate.

Weber: Mitbestimmung ist Wert für unsere Gesellschaft

Weber: Mitbestimmung ist Wert für unsere Gesellschaft

Der Personalverantwortliche der DB AG, Ulrich Weber, hat zum Auftakt der Aufsichtsratswahl die Bedeutung der Unternehmensmitbestimmung in Deutschland gewürdigt. „Mitbestimmung ist nicht nur ein Gewinn für die Arbeitnehmer, sondern auch ein Wert für unsere Gesellschaft", so Weber. Sie diene „nicht nur der Kontrolle von Vorständen, sondern erinnert uns auch an demokratische Verhaltensweisen.“

„Wir stehen für die Einheit des Konzerns“

„Wir stehen für die Einheit des Konzerns“

In Berlin hat die finale Runde der Aufsichtsratswahlen bei der Deutschen Bahn begonnen. Zum Auftakt appellierte der EVG-Vorsitzende Alexander Kirchner an die Delegierten der EVG, ihre Stimme den EVG-Kandidaten zu geben. Es gehe hier auch um die Zukunft des DB-Konzerns. „Wir versprechen euch, dass wir uns auch in den kommenden fünf Jahren für die Einheit des Konzerns einstehen. Von hier sollte morgen das Signal ausgehen, dass die Eisenbahner zusammenstehen - gegen die Spaltung des Konzerns.“

Deutscher Betriebsräte-Preis: Bewerbungsfrist läuft aus

Deutscher Betriebsräte-Preis: Bewerbungsfrist läuft aus

Die Bewerbungsfrist für den "Deutschen Betriebsräte-Preis 2015" endet am 30. April. Mit diesem Preis werden jährlich engagierte und erfolgreiche Interessenvertreter gewürdigt. Einzelne Betriebsratsmitglieder, komplette Gremien oder Fraktionen können sich bewerben. Im vergangenen Jahr wurde das Projekt "Sicher unterwegs" von EVG-Betriebsräten mit dem Deutschen Betriebsrätepreis in Bronze ausgezeichnet.

Unsere Vertreter in die Aufsichtsräte wählen!

Unsere Vertreter in die Aufsichtsräte wählen!

Wir haben in der ersten Phase der Aufsichtsratswahlen fast 92 Prozent der Mandate gewonnen! Ein toller Erfolg! Nun folgt der zweite Teil der Wahl. Am Mittwoch wählen mehr als 2.200 Delegierte aus allen Unternehmen in Berlin die Aufsichtsräte der Führungsgesellschaften. Und auch bei der Delegiertenwahl war die EVG sehr erfolgreich: Gemeinsam mit unseren Partnergewerkschaften ver.di, IG BCE und NGG stellen wir mehr als 85 Prozent der Delegierten!

EVG gewinnt Aufsichtsratswahlen in den Gesellschaften der DB AG

EVG gewinnt Aufsichtsratswahlen in den Gesellschaften der DB AG

Die EVG hat die Aufsichtsratswahlen in 19 Gesellschaften des Bahnkonzerns klar für sich entscheiden können. "Mehr als 91 Prozent aller Mandate gehen an die neu gewählten Aufsichtsräten der EVG", machte der stellvertretende Vorsitzende der EVG, Klaus-Dieter Hommel, deutlich. "Das Wahlergebnis ist ein deutliches Signal dafür, dass die Beschäftigten der Spaltung der Belegschaft eine Abfuhr erteilten", stellte Hommel fest. Die Wähler hätten der EVG einen klaren Auftrag gegeben.