Meldungen zu #Pressemitteilung

EVG fordert gut ausgebildete Mitarbeiter in den Eisenbahnverkehrsunternehmen

Der Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Alexander Kirchner, hat die Geschäftsführung von Flixtrains aufgefordert, im Wettbewerb mit anderen Unternehmen auf die Einhaltung geltender Lohn- und Sozialstandards zu achten. „In jedem Unternehmen müssen faire Arbeitsbedingungen gelten, dazu gehört nach unserer Auffassung auch eine qualifizierte Ausbildung der Beschäftigten“, machte Kirchner deutlich.

Vor den Betriebsratswahlen: Rund 1.000 Betriebs- und Personalräte stellen in Köln die Weichen für eine moderne Mitbestimmung

Die Zukunft der Mitbestimmung steht vom 26. bis 28. Februar 2018 im Mittelpunkt einer großen Fachkonferenz in Köln. Mit dabei sind rund 1000 engagierte Betriebs- und Personalräte der EVG. Auch zahlreiche Jugend- und Auszubildendenvertreter sowie Schwerbehindertenvertrauenspersonen nehmen teil. Damit stellt die von der „EVA-Akademie“ organisierte Mitbestimmungskonferenz die größte Veranstaltung dieser Art in Deutschland für den Bereich der Eisenbahnen dar.

Regionalbus Augsburg: Warnstreik beendet – EVG erwartet deutlich verbessertes Angebot

Der Warnstreik bei der Regionalbus Augsburg GmbH ist beendet. „Seit zehn Uhr fahren die Busse wieder nach Plan“, sagte Sven Langensiepen, Verhandlungsführer der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) in der laufenden Tarifrunde bei dem Unternehmen. „Die Streikbereitschaft war hoch, an den Standort Augsburg und Schwabmünchen haben sich die Kolleginnen und Kollegen geschlossen an dem Ausstand beteiligt.“

Regionalbus Augsburg (RBA): EVG ruft zum Warnstreik auf

Die Beschäftigten der Regionalbus Augsburg GmbH (RBA) am Standort Augsburg werden am Dienstagmorgen (20. Februar) vorübergehend die Arbeit niederlegen. Sie folgen damit einem Warnstreik-Aufruf der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG). Der Warnstreik wird von 4 bis 10 Uhr dauern. Hintergrund sind die stockenden Tarifverhandlungen bei dem Unternehmen.