Meldungen zu #Politik

EVG begrüßt Klimaschutzgesetz und fordert Maßnahmen mit Lenkungswirkung

EVG begrüßt Klimaschutzgesetz und fordert Maßnahmen mit Lenkungswirkung

Der neue Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Torsten Westphal, hat die Festlegungen zum CO2-Ausstoß im neuen Klimaschutzgesetz begrüßt. „Dass jetzt verbindlich festgelegt ist, welche Einsparungen an schädliche Treibhausgasen jedes Ministerium realisieren muss, ist der richtige Weg“, machte er deutlich. „Jetzt weiß auch der Bundesverkehrsminister, was er zu liefern hat. Da sind gewaltige Anstrengungen zu unternehmen“, stellte Westphal fest.

„Wir stehen für soziale Gerechtigkeit und Demokratie“

„Wir stehen für soziale Gerechtigkeit und Demokratie“

Mit einer engagierten Grundsatzrede des neuen EVG-Vorsitzenden Torsten Westphal ist der erste Tag des außerordentlichen Gewerkschaftstags zu Ende gegangen. „Unsere EVG steht für eine solidarische Gesellschaft und gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit. Wir stehen für soziale Gerechtigkeit und Demokratie. Wir stehen für gute Arbeit. Und wir nehmen auch 123 Jahre nach Gründung der freien Eisenbahnergewerkschaft unser Mandat wahr und leben es.“ Dabei hatte Torsten eine Reihe von politischen Botschaften und Forderungen im Gepäck.

Außerordentlicher Gewerkschaftstag: Neuer Vorstand der EVG komplett

Außerordentlicher Gewerkschaftstag: Neuer Vorstand der EVG komplett

Der neue Vorstand der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft ist komplett. Martin Burkert wurde vom Gewerkschaftstag mit 68,5% zum Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, Klaus-Dieter Hommel bleibt als Stellvertreter im Amt. Neue Bundesgeschäftsführerin ist Cosima Ingenschay, sie bekam 89,1%. Als ein weiteres Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands wurde mit 95,2% der Stimmen Kristian Loroch gewählt.