363 Suchergebnisse zu „BahnBauGruppe“, #Nord-Ost

LV Berlin: Diskussion mit Verkehrspolitikern

LV Berlin: Diskussion mit Verkehrspolitikern

Berlin ist eine wachsende Stadt. Pro Jahr nimmt die Einwohnerzahl um rund 40.000 zu. Das hat Konsequenzen für die Verkehrspolitik, darüber sind sich die politischen Parteien einig. Doch der Teufel steckt oftmals im Detail, das wurde bei einer Diskussions-Veranstaltung des Landesverbandes Berlin der EVG deutlich. Knapp drei Monate vor der Wahl zum Abgeordnetenhaus hatte die Berliner EVG die verkehrspolitischen Sprecher der Parteien eingeladen.

EVG Berlin fordert neue Sicherheitskonzepte mit mehr Personal

EVG Berlin fordert neue Sicherheitskonzepte mit mehr Personal

In der Hauptstadt mehr Sicherheit sichtbar machen, das fordert die Berliner Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG). Der Nah- und Regional-Verkehr soll stärker als bisher bei der Sicherheit Präsenz zeigen. Nach den Gewalttaten von Würzburg, München und Ansbach müsse das Sicherheitsbedürfnis auf Bahnhöfen, in Zügen, S- und U-Bahnen, Stadtbussen, Straßenbahnen und Fähren in Berlin neu bewertet werden. „Fahrgäste und Beschäftigte sind nach den schrecklichen Ereignissen in Bayern mit einem anderen Gefühl in der Hauptstadt unterwegs. Darauf müssen die Betreiber der öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin reagieren“, sagt Berlins EVG-Vorsitzender Klaus Just.

Aufruf zum Antikriegstag 2016 - Lesung in Berlin

Viele Millionen Menschen sind heute weltweit Opfer von Kriegen und Bürgerkriegen, von politischer, ethnischer und religiöser Verfolgung und suchen Schutz in anderen Regionen ihres Heimatlandes, in Nachbarländern oder auch in Industrieländern. Ihre Würde zu schützen ist uns Verpflichtung. So steht es im diesjährigen Aufruf des DGB zum Antikriegstag am 1. September. Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus! - Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften stehen für Frieden, Demokratie und Freiheit.