Meldungen zu #Soziales

Elterngeld und Elternzeit: Was bringen die Änderungen?

Elterngeld und Elternzeit: Was bringen die Änderungen?

Die EVG hatte das vom Bundeskabinett Anfang Juni beschlossene Elterngeld Plus mit Partnerschaftsbonus und einer flexibleren Elternzeit begrüßt. Ab Anfang des kommenden Monats treten nun weitere Änderungen in Kraft. Was genau bringen diese für die Eltern von Kindern, die ab dem 1. Juli 2015 geboren werden? Wie nutze ich die flexibleren Gestaltungsmöglichkeiten für die partnerschaftliche Kindererziehung am besten, worauf muss ich achten und welche Rechte habe ich?

EVG kritisiert Krankenhausreform

EVG kritisiert Krankenhausreform

Die Bundesregierung hat am Mittwoch den Gesetzentwurf zur Reform der Strukturen der Krankenhausversorgung (Krankenhausstrukturgesetz - KHSG) beschlossen. Mit den verabschiedeten Maßnahmen soll vor allem die Qualität der Versorgung in den Krankenhäusern gestärkt und die Personalsituation verbessert werden. So werden Zu- und Abschläge für gute oder schlechte Behandlungsqualität eingeführt. Qualitätsberichte der Krankenhäuser sollen patientenfreundlicher gestaltet werden

Bezahlbares Wohnen: EVG bleibt dran

Bezahlbares Wohnen: EVG bleibt dran

Die EVG schmiedet ein Bündnis für bezahlbares Wohnen. Gemeinsam mit der DB AG, betrieblichen Interessenvertretern, BEV und Sozialeinrichtungen machte die EVG in einer Auftakt-Veranstaltung in Frankfurt eine erste Bestandsaufnahme zum Thema. „Wir wollen mit Eisenbahnern für Eisenbahner etwas erreichen“, sagte die Stellvertretende EVG-Vorsitzende Regina Rusch-Ziemba.

Sozialpolitischer Ausschuss für Bezahlbares Wohnen

Sozialpolitischer Ausschuss für Bezahlbares Wohnen

Der Sozialpolitische Ausschuss (SPA) der EVG beschäftigt sich auf seiner Frühjahrstagung am Mittwoch und Donnerstag in Fulda unter anderem mit dem Thema „Bezahlbares Wohnen“. Die Sozialexperten der EVG werden dazu konkrete Forderungen erstellen und Lösungsansätze für die Zukunft suchen. Weiter auf der Agenda stehen Fragen zur zukünftigen Arbeit des höchsten sozialpolitischen Gremiums unserer Gewerkschaft sowie Neuerungen in der Gesundheits-, Pflege- und Rentenpolitik.

Flyer „Psychische Gefährdungsbeurteilung“

Flyer „Psychische Gefährdungsbeurteilung“

Psychischer Druck oder arbeitsbedingter Stress sind seit Jahren eines der größten Probleme in der Arbeitswelt. Tendenz: Weiter ansteigend! Daher haben die EVG und der Verein mobifair gemeinsam einen Flyer zum Thema „Psychische Gefährdungsbeurteilung“ entwickelt. Dieser soll in Kurzform die heutigen Möglichkeiten einer Aufnahme von psychischen Gefährdungen im DB Konzern aufzeigen. Ebenso enthalten sind Kontaktadressen sowie weitere hilfreiche Informationen.

Flyer „Psychische Gefährdungsbeurteilung“

Flyer „Psychische Gefährdungsbeurteilung“

Psychischer Druck oder arbeitsbedingter Stress sind seit Jahren eines der größten Probleme in der Arbeitswelt. Tendenz: Weiter ansteigend! Daher haben die EVG und der Verein mobifair gemeinsam einen Flyer zum Thema „Psychische Gefährdungsbeurteilung“ entwickelt. Dieser soll in Kurzform die heutigen Möglichkeiten einer Aufnahme von psychischen Gefährdungen im DB Konzern aufzeigen. Ebenso enthalten sind Kontaktadressen sowie weitere hilfreiche Informationen.

Broschüre zum Thema Altersarmut erschienen

Broschüre zum Thema Altersarmut erschienen

Zum diesjährigen 1. Mai wurde die neue EVG-Broschüre zum Thema Altersarmut entwickelt. Die 8-seitige Publikation „Drohende Altersarmut: Eisenbahner stricken ihr soziales Netz“ zeigt auf der einen Seite die Gefahren der Altersarmut und auf der anderen Seite die durch die EVG durchgesetzten Sicherungssysteme dar. Alle Themen werden klar und einfach erläutert.