Schutz der Beschäftigten verbessern, durch Regelung zum Personalübergang!: #MussPlusBus

Hunderte Kolleginnen und Kollegen demonstrieren für mehr Gerechtigkeit im ÖPNV!

Den Delegierten des SPD-Sonderparteitags vom 21. Januar haben wir mit auf den Weg gegeben: Wenn ihr in Koalitionsverhandlungen geht - vergesst nicht die Beschäftigten im SPNV und ÖPNV! Wir brauchen endlich eine verbindliche gesetzliche Regelung zum Personalübergang bei Betreiberwechsel. Führende SPD-Politiker haben uns ihre Unterstützung zugesagt.

Um das zu untermauern, haben wir Vertretern der SPD symbolisch einen Rucksack überreicht. In den gehört alles rein, was die von einem Betreiberwechsel betroffenen Kolleginnen und Kollegen zu einem neuen Betreiber mitnehmen müssen: Lohn, Urlaub, Sozialleistungen.

Wir sagen ein herzliches „Dankeschön“ an alle Kolleginnen und Kollegen, die sich, teilweise mitten in der Nacht, auf den Weg gemacht haben, um diese Botschaft zu überbringen!

Video zur Demo in Bonn

#MussPlusBus: Aktion in Bonn - mehr Gerechtigkeit im ÖPNV!

#MussPlusBus - darum geht's!

Verkehrspolitik: EVG erhöht Druck auf Bundespolitik

Am 07. Januar starteten Union und SPD mit Sondierungen über eine Neuauflage der Großen Koalition. Bei der Durchsetzung von Arbeitnehmerrechten in der neuen Legislaturperiode zählen wir auf die Sozialdemokraten. Das wollen wir am 21. Januar in Bonn vor dem Parteitag der SPD herausstellen.

Wir brauchen einen anderen Wettbewerb - Interview mit Achim Schraml

Billig muss es sein, das ist das Leitmotiv des Wettbewerbs in der Busbranche. Leidtragende sind die Beschäftigten. Die zentrale Fachgruppe Busverkehr unterstützt daher die Forderungen der EVG – sagt ihr Sprecher Achim Schraml, Betriebsrat bei  Regionalbus Ostbayern (RBO).  

Hintergrundinfos: Personalübergang endlich einheitlich regeln – für Bahn und Bus!

Die EVG fordert mehr Gerechtigkeit beim Betreiberwechsel. Im Folgenden beantworten wir einige der wichtigsten Fragen zum Thema.

Karikatur

Personalübergang für Bahn und Bus endlich verbindlich regeln – damit die Beschäftigten und Kunden nicht auf der Strecke bleiben!