Meldungen zu #Süd-Ost

Geschäftsführer der NASA GmbH besucht die EVG-Geschäftsstelle Magdeburg

Am Rande der Januarsitzung des sachsen-anhaltinischen Landesverbandsvorstandes hatten der Vorsitzende des LVV, Dieter Posner und der Leiter der EVG-Geschäftsstelle Magdeburg, Jürgen Geidies, ein Treffen mit dem neuen Geschäftsführer der NASA GmbH, Peter Panitz, vereinbart. Dieses sollte dann der offizielle Antrittsbesuch bei der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft werden. Herr Panitz hatte bereits als Gast an der Sitzung im Januar teilgenommen.

EVG fordert verbessertes Angebot von Erfurter Bahn und Süd-Thüringen-Bahn

EVG fordert verbessertes Angebot von Erfurter Bahn und Süd-Thüringen-Bahn

Die EVG verschärft in der Einkommensrunde 2020 den Ton bei den Tarifverhandlungen mit der Erfurter Bahn und der Süd-Thüringen-Bahn. „Das der Arbeitgeber bislang keine Bereitschaft zeigt, ein verbessertes Angebot vorzulegen, können wir nur als bewusste Missachtung der Leistungen seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstehen“, sagte die Geschäftsstellenleiterin der EVG aus Erfurt, Steffi Recknagel.

#nichtmituns: Über 18.000 Demonstrant*innen auf Großdemo in Erfurt

#nichtmituns: Über 18.000 Demonstrant*innen auf Großdemo in Erfurt

Kein Pakt mit Faschist*innen - niemals und nirgendwo! Unter diesem Motto sind am Samstag mehr als 18.000 Menschen in Erfurt auf die Straße gegangen. Sie haben damit ein deutliches Zeichen der offenen und solidarischen Gesellschaft gesetzt. Anlass der Großdemonstration war der politische Tabubruch, bei dem am 5. Februar ein Ministerpräsident der FDP mit den Stimmen von CDU und der extrem rechten AfD gewählt wurde.

Sitzung des EVG-Landesverbandsvorstandes Sachsen-Anhalt

Sitzung des EVG-Landesverbandsvorstandes Sachsen-Anhalt

Dieses Jahr hat der sachsen-anhaltinische EVG-Landesverbandsvorstand (LVV) seine langjährige Tradition gebrochen, den Jahresbeginn mit einem Neujahrsempfang im Rahmen eines „großen Bahnhofes“ mit Gästen aus Politik und Wirtschaft zu begehen. Ein Grund dafür lag unter anderem darin, dass im vergangenen Jahr der Einladung des LVV nur sehr Wenige gefolgt sind.