LOGIN
Newsticker:
Tarifgemeinschaft TRANSNET/GDBA

 

04.08.2008

Neues Entgeltsystem DB Konzern: Azubis erhalten weitere Erhöhung

Die Auszubildenden bei der DB AG erhalten rückwirkend ab 1. März mit der Abrechnung im September eine zweite Erhöhung der Ausbildungsvergütungen im Jahr 2008.

Im Ergebnis der Einkommensrunde 2007 erhöhten sich ab 1. Januar 2008 die Ausbildungsvergütungen um 4,5 Prozent. Mit dem Tarifabschluss zum neuen Entgeltsystem im DB Konzern hat die Tarifgemeinschaft für alle Auszubildenden, für die der Manteltarifvertrag der DB AG gilt, eine zweite Erhöhung im Jahr 2008 durchgesetzt. Durch die Erhöhung der prozentualen Ankopplung der Ausbildungsvergütung an die Entgeltgruppe 609 Stufe 1 der Funktionsgruppe „Allgemeine Aufgaben" gibt es mehr Geld.

Höhe der Ausbildungsvergütung rückwirkend ab 1. März 2008:

  • erstes Ausbildungsjahr 654,90 Euro
  • zweites Ausbildungsjahr 708,00 Euro
  • drittes Ausbildungsjahr 761,10 Euro
  • viertes Ausbildungsjahr 814,20 Euro

Die Auszahlung der erhöhten Ausbildungsvergütung erfolgt erstmalig im Monat September 2008. Die Differenzbeträge von März bis August werden rückwirkend nachgezahlt.

Im Gegensatz zur GDL, die sich weder in der Einkommensrunde 2007 noch bei den Verhandlungen zur neuen Tarifstruktur um Azubis kümmerte, hat die TG diesen Tarifabschluss für alle Azubis erreicht. Besonders für Azubis im Betriebsdienst Fachrichtung Lokführer, für die der LfTV (Tarifvertrag für Lokomotivführer) nicht gilt, ist es wichtig zu wissen, dass die Tarifgemeinschaft TRANSNET/GDBA (TG) sich für alle junge Kolleginnen und Kollegen im DB Konzern einsetzt.

Top-Themen